Sie sind hier: Vest / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

06.09.2017 05:30    

Massenvergewaltigung in Haltern am See: Suche nach Tätern

- Foto: Alex Talash (107.7 Radio Hagen

- Foto: Alex Talash (107.7 Radio Hagen

Im Fall der Massenvergewaltigung in Haltern hat die Polizei erste Zeugenhinweise erhalten. Diese sollen nun ausgewertet werden. Unterdessen fahndet sie weiter nach den Tätern. Mehrere Männer sollen am vergangenen Wochenende eine 40-Jährige in einer Wohnung auf der Schmeddingstraße brutal missbraucht haben. Einen davon hatte die Frau zuvor in einer Gaststätte auf der Lippstraße kennengelernt.

Es fing quasi alles harmlos an. Die 40-Jährige kam in der Nacht zum Samstag mit dem dunkelhäutigen Mann ins Gespräch und nach einer Weile ging sie freiwillig mit ihm zu der Wohnung. Dort wurde sie dann relativ schnell von mehreren Männern erst bedrängt und dann schwer vergewaltigt. Anschließend entkam das Opfer ihren Peinigern. Die Polizei konnte zwischenzeitlich einen 22-Jährigen aus Haltern festnehmen, musste ihn dann aber wieder laufen lassen wegen fehlender Beweise. Wieviele Männer insgesamt an der Tat beteiligt waren, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die die Frau mit dem Mann aus der Gaststätte vielleicht gesehen haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die am frühen Samstagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich mit dem Fachkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren