Sie sind hier: Aktionen / Aktionen-Archiv / 2012 und früher / ESC-Snack: Aserbaidschanische "Kutaps"
 

ESC-Snack: Aserbaidschanische "Kutaps"

Julia & Thomas kochen à la Baku!

Für echte Fans des "Eurovision Song Contest" ist es Pflicht:
Am großen Abend wird landestypisch gekocht.
Dieses Jahr ist das natürlich nicht gerade leicht: Was isst man in Aserbaidschan? Die Küche des ESC-Gastgeberlandes ähnelt in weiten Teilen der türkischen oder persischen Küche. Aber natürlich gibt es auch hier Besonderheiten, wie den Hammel-Kichererbsen-Eintopf "Piti", verschiedene Reisgerichte namens "Plow" oder die Joghurtsuppe "Dowga".
Wir haben uns an einer einfachen Speise versucht, die sich übrigens wunderbar als TV-Snack eignet:

Aserbaidschanische Teigtaschen "Kutap"

Zutaten:
250 Gramm Mehl
Wasser
Salz
250 Gramm Hackfleisch (Rind oder gemischt)
1 Schalotte
3 EL Granatapfelkerne
Sumach-Gewürz oder Pulbiber (türkische Paprikaflocken)
Salz und Pfeffer
Rapsöl zum Ausbacken

Die Schalotte fein hacken. Das Hackfleisch mit den Schalottenwürfeln, den Granatapfelkernen und den Gewürzen vermischen.
Mehl, Salz und Wasser vermischen, bis ein knetfähiger Teig einsteht. Diesen auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Glas runde Plätzchen ausstechen. Jeweils 1 TL Hackfleischmasse auf die Teigkreise geben, zuklappen und gut verschließen. In heißem Rapsöl einige Minuten von beiden Seiten ausbacken, bis die Teigtaschen goldbraun und knusprig sind.
Dazu schmeckt z.B. ein Joghurtdip. Man kann nach Belieben auch Kräuter in die Hackfleischmasse mischen, dann schmeckt das Ganze noch frischer.


Weitersagen und kommentieren
...loading...