Dorsten: Rund 20 Autos aufgebrochen - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind in Dorsten rund 20 Autos aufgebrochen worden. Der oder die unbekannte(n) Täter zerstörte(n) Scheiben bzw. schlug(en) diese ein und suchte(n) dann nach Wertgegenständen, unter anderem in den Handschuhfächern. Erbeutet wurden beispielsweise Kleidungsstücke, Münzgeld und Sonnenbrillen. Aktuell liegen der Polizei bereits 17 Anzeigen vor, die Zahl wird sich voraussichtlich aber noch erhöhen. Betroffen waren Autos, die in erster Linie im Bereich Altstadt und Feldmark standen, unter anderem auf der Beethovenstraße, der Schillerstraße und der Bochumer Straße. Auf der Straße Im Kühl konnte gegen 4.30 Uhr ein Tatverdächtiger beobachtet werden. Er wurde wie folgt beschrieben: 1,75m groß, trug eine braune Jacke und eine dunkelblaue Jeans und rannte Richtung "Mercaden" davon. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, das zuständige Kriminalkommissariat der Polizei unter Tel. 0800/2361 111 anzurufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen Pressestelle Annette Achenbach Telefon: 02361 55 1033 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: https://recklinghausen.polizei.nrw/ www.facebook.com/polizei.nrw.re https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/ https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline