Drei aufeinanderfolgende Unfälle in Oer-Erkenschwick mit insgesamt 3 verletzten Personen, 25.000.- Sachschaden, einer

Ein 76 jähriger Fahrzeugführer aus Oer-Erkenschwick befuhr gegen 19:40 Uhr die Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick in südliche Richtung. Aufgrund eines anderweitigen Verkehrsunfalls mit Personenschaden auf der Kreuzung Verbandsstraße / Horneburger Straße*** staute sich der Verkehr an der dortigen Ampelanlage. Der 76 jährige Fahrzeugführer fuhr in dem vorherrschenden Stop & Go Verkehr seinem Vordermann auf. Der Oer-Erkenschwicker wendete seinen PKW, ohne einen Personalienaustausch seinerseits, und befuhr nunmehr unfallbeschädigt die Ludwigstraße in nördliche Richtung. Aufgrund des Verkehrsunfalls mit Personenschaden an der Unfallstelle Ludwigstraße in Höhe der dortigen Jet- Tankstelle waren die Kräfte der Polizei bereits eingetroffen, so dass diese den flüchteten Fahrzeugführer noch erblicken konnten. Der Streifenwagen nahm unmittelbar die Verfolgung auf. Der 76 jährige Fahrzeugführer musste an der Kreuzung Ludwigstraße / Walterstraße verkehrsbedingt abbremsen. Der Streifenwagen fuhr neben den flüchteten PKW, stoppte diesen und setzte sich leicht versetzt vor dem PKW des Flüchtenden. Der Beifahrer des Streifenwagens stieg aus und wollte an das Fahrzeug des Flüchtenden herantreten. Plötzlich fuhr der 76 jährige los und rammte dabei die offenstehende Beifahrertür des Streifenwagens und schliff den Beamten an der Fahrertür etwa 3-4 Meter mit. Unvermittelt blieb der 76 jährige mitten auf der Kreuzung stehen und die Beamten konnten an das Fahrzeug treten und den Fahrzeugführer an der Weiterfahrt hindern. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine erhebliche Alkoholisierung. Der Kollege, welcher mitgeschliffen wurde, verblieb unverletzt und dienstfähig. Der Streifenwagen wurde erheblich beschädigt und ist nicht mehr fahrbereit. Bei dem Oer-Erkenschwicker wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein entzogen. Schadenshöhe: ca. 15.000.- Euro

*** Zum Verkehrsunfall mit Personenschaden, Verbandsstraße / Horneburger Straße: -> Eine 25 jährige Fahrzeugführerin aus Oer-Erkenschwick befuhr um 19:23 Uhr die Horneburger Straße in Oer-Erkenschwick in östliche Richtung. An der Kreuzung Verbandsstraße / Horneburger Straße wollte sie in nördliche Richtung abbiegen, um den Verlauf der Ludwigstraße weiter zu folgen. Die Oer-Erkenschwickerin übersah beim Abbiegen die entgegenkommende 37 jährige Dattelnerin. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Im PKW der Oer-Erkenschwickerin befand sich zudem eine 84 jährige Beifahrerin, welche durch den Verkehrsunfall eingeklemmt wurde. Sie konnte jedoch durch die Feuerwehr befreit werden. Hierzu wurde das Dach des PKW aufgetrennt. Die 25 jährige Oer-Erkenschwickerin wurde mittels Rettungswagen ins Prosper Krankenhaus Recklinghausen verbracht. Die 84 jährige Beifahrerin wurde mittels Rettungswagen in das Klinikum Vest eingeliefert. Beide Personen verblieben stationär im Krankenhaus. Die 37 jährige Dattelnerin verblieb leichtverletzt und wurde nach ambulanter Behandlung im St. Vincents Krankenhaus (Datteln) entlassen. Schadenshöhe: ca. 10.000.- Euro

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen Frank Grapatin Telefon: 02361/55-2979 E-Mail: re.lst@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/4517943 OTS: Polizeipräsidium Recklinghausen

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo