ICE vermutlich mit Steinen beworfen

Rosdorf (dpa) - Unbekannte haben einen ICE auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Schnellzug von einer Brücke aus vermutlich mit Steinen getroffen.

ICE
© Swen Pförtner (dpa)

Scheibe zerstört

Bei dem Vorfall am Samstagabend zersplitterte die getroffene Scheibe komplett. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Der ICE kam aus Hannover und war zwischen Göttingen und Kassel unterwegs.

© dpa-infocom, dpa:200913-99-543303/2

Weitere Meldungen

skyline