Raub mit Schusswaffe auf Supermarkt in Gladbeck - Polizei bittet um Mithilfe

Am 24. November 2022 gegen 18:50 Uhr wurde der Polizei ein Raubüberfall mit Schusswaffe auf einen Supermarkt in Gladbeck auf der Voßstraße informiert. Zur Tatzeit betrat ein männlicher Einzeltäter den Supermarkt, bedrohte den Kassierer mit einem schwarzen Revolver und forderte diesen auf, den Kassenbereich zu verlassen. Der Täter steckte die Waffe in seine Jackentasche und nahm einen mitgebrachten Schlagstock und ein Messer in die Hand. Mit der freien anderen Hand entnahm er das Geld aus der Kasse. Anschließend flüchtete der Täter aus dem Geschäft und lief zu Fuß in nördliche Richtung (Scheideweg) davon.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, südländisches Erscheinungsbild, korpulente Figur, bekleidet mit einem schwarzen Mantel, einer schwarzen Jeanshose und schwarzen Schuhen. Er hatte sein Gesicht mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Er sprach deutsch mit Akzent.

Zur Unterstützung der Fahndungsmaßnahmen wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Sollte es Zeugen der Tat geben, werden diese gebeten, sich mit der Polizei Recklinghausen unter der Telefonnummer 0800-2361 111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen Leitstelle Volker Mynarek Telefon: 02361/55-2979 Fax: 02361/55-2990 E-Mail: re.lst@polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: https://recklinghausen.polizei.nrw/ www.facebook.com/polizei.nrw.re https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/ https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline