Sie sind hier: Vest / Archiv / Die Bürgerbäder im Vest ziehen Bilanz
 

Die Bürgerbäder im Vest ziehen Bilanz

Der Sommer verabschiedet sich und die Freibäder im Vest schließen so langsam ihre Pforten. Zeit, um Bilanz zu ziehen. Wir haben uns vor allem die Bäder genauer angeschaut, die mit Engagement von Bürgern betrieben werden. Im Vest gibt es fünf Freibäder, bei denen die Bürger mithelfen können und sollen.

Recklinghausen

Naturfreibad Suderwich
Das Naturfreibad Suderwich sollte 2005 geschlossen werden, der Verkehrsverein Suderwich-Essel wehrte sich aber und konnte das Freibad retten. Zusammen mit dem Tauchclub Sepia und der Sportgemeinschaft wird die Anlage jetzt gepflegt. Für die kommenden fünf Jahr gibt es einen Vertrag, der das Freibad vor einer Schließung schützt. In diesem Jahr waren es mehr Badegäste als im letzten Jahr, die Betreiber wünschen sich aber natürlich für das nächste Jahr noch mehr Badegäste.

Marl

Guido-Heiland-Bad
Das Alt-Marler Freibad läuft seit 18 Jahren unter der Regie des Volksbad-Vereins. Erst vor Kurzem hatte das Freibad mit einem schweren Einbruch zu kämpfen. Für das Freibad war der Sommer eher schlecht. Trotzdem kann sich der Verein über 20000 Badegäste freuen. Mehr als letztes Jahren waren es auf jeden Fall. Das Guido-Heiland-Bad wird von vielen ehrenamtlichen Helfer unterstützt, gesucht werden natürlich immer engagierte Marler, um das Guido zu erhalten. In der nächsten Zeit wird unter anderem ein neues Kinderbecken gebaut. Noch hat das Guido-Heiland-Bad geöffnet, ein Schließungstermin steht noch nicht fest. So lange das Wetter gut bleibt, bleibt das Guido auch offen. Am 15. September läd das Guido wieder zur alljährlichen Beachparty ein. Mit dabei ist die Band Restless und DJ Ingo. Wenn am 3. Oktober wieder das Volksparkfest stattfindet, wird das Guido natürlich auch seine Türen offen haben.

Freibad Marl-Hüls
Insgesamt war die Besucherzahl im Freibad Hüls besser als im letzten Jahr, an warmen Sonntagen konnte sich das Freibad über 2500 Besucher freuen. Das Freibad ist schon geschlossen und will nach dem Winter einige Kleinigkeiten reparieren. Helfer werden immer gebraucht. Momentan gibt es aber nur einige wenige Mitglieder, die sich für das Bad einsetzen. Aber der Schwimmmeister ist sich sicher: Das Bad wird gebraucht und öffnet im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder. Seit drei Jahren betreibt der Freibad Hüls-Verein das Freibad. Bei allen Helfern will sich der Verein mit einer großen Grill-Party am 15. September bedanken.

Waltrop

Bürgerbad Waltrop
2011 wurde das Freibad zunächst dicht gemacht und konnte nur 5200 Besucher verzeichnen. In diesem Jahr konnte sich die Zahl verdoppeln. Die Betreiber wünschen sich ebenfalls mehr Mitglieder, um eine finanzielle Grundlage zu sichern. Reperaturen stehen in diesem Jahr nicht an. Das Freibad ist aktuell schon in der Winterpause. Der Waltroper Bürgerbad Verein 2012 e.V. wurde gegründet, damit die Stadt Waltrop durch Engagement der Bürger entlastet wird und somit den Frei- und Hallenbadstandort in Waltrop zu erhalten. Ehrenamtlich Helfer wirken bei der Grünpflege, Reinigung und an der Kasse mit.

 

Haltern am See

Freibad Haltern-Sythen
Das Freibad in Haltern-Sythen kann sich über diesen Sommer überhaupt nicht beschweren. Sie hatten viele Besucher und viele Wochenenden mit tollem Wetter. Geld kommt vor allem von den 3800 Vereinsmitgliedern. Für das nächste Jahr wünschen sich die Betreiber, dass die Mitgliederzahl die 4000 überschreitet, gutes Wetter und dass alle weiterhin Spaß haben. Probleme gibt es im Moment nur mit einer Undichtigkeit in der Ringleitung. Für die Reparatur werden viele freiwillige Helfer gesucht. Wer sich fit fühlt und Lust hat, kann sich an Frau Beck wenden: info@freibad-sythen.de. Das Freibad ist schon in der Winterpause.

 

Alle Infos haben wir von den Betreibern der Freibäder bekommen. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie noch weitere Informationen oder Anmerkungen für uns haben, dann melden Sie sich gerne bei uns.


Weitersagen und kommentieren
...loading...