Sie sind hier: Vest / Archiv / Digitale Helfer für gute Vorsätze
 

Digitale Helfer für gute Vorsätze

Bild: lassedesignen - Fotolia

„Im nächsten Jahr wird alles besser!" - Die Jahreswende ist allseits beliebt, um die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Doch von heut auf morgen werden wir bestimmt nicht zu besseren Menschen und die guten Vorsätze werden immer wieder gebrochen. Eine englische Studie mit 3.000 Teilnehmern hat ergeben, dass 88 Prozent ihre guten Vorsätze nicht einhalten. Trotzdem: Optimismus ist gut.
Fit werden, mit dem Rauchen und Trinken aufhören, weniger stressen lassen - Das sind die Klassiker. Damit Sie durchhalten und ihre Vorsätze erreichen, haben wir hier einige Apps zusammengestellt, die Sie unterstützen.

Werde zum Nichtraucher
Bild: App Store

"Rauchfrei Pro" // iPhone // Kosten: 0,89 €:

"Rauchfrei Pro" soll dabei helfen, dem Rauchen zu entsagen. Die App zeigt unter anderem an, wieviel Geld seit der letzten Zigarette gespart wurde und schickt über 100 verschiedene Motivations-Nachrichten. Die Programmierer versprechen: "Nie war Aufhören so einfach!" Die App finden Sie z.B. hier.

 


Bild: Google play

„Der Nichtraucher Coach" // Android // Kostenlos:

Texte sollen motivieren, sich das Rauchen abzugewöhnen. Wie verursacht Nikotin Stress? Wie setze ich die richtigen Ziele? Wie viel Geld und Lebenszeit wurde gespart? Das und mehr erfahren hier.

Fit werden!
Bild: App Store

"GymPact" // iPhone // Kostenlos:

Bewegung oder doch lieber mit Chips auf das Sofa? Der innere Schweinehund gewinnt oft. Diese App duldet ein solches Verhalten aber nicht. "GymPact" bestraft das Nichterreichen selbstgesteckter Ziele. Über GPS ermittelt das Programm die Position des Handys. Wenn man sich nicht mindestens eine halbe Stunde im Fitness-Studio aufhält, so gilt eine Trainingseinheit als nicht geschafft. Und es wird teuer! Faulenzern werden mindestens fünf Dollar abgebucht. Die Einnahmen verteilt der Hersteller dann an Nutzer, die ihren Trainingsplan einhalten. Gibt's z.B. hier.


Bild: Google play

"Tägliches Po Training" // Android // Kostenlos:

Die Po-App ist Teil einer Reihe von einfachen Fitness-Apps. Sie hilft dabei, die kritischen Körperstellen in nur wenigen Minuten am Tag zu straffen und zu trainieren. Die App gibt's z.B. hier.


Abnehmen!
Bild: App Store

"Abnehm-Tipps" // iPhone // Kosten: 0,89 €:

Warum sind Diäten erfolglos? Was sind die Abnehm-Irrtümer? Wie tausche ich Kalorienbomben gegen leichte, leckere Lebensmittel aus? Wie vermeide ich Heißhunger? Hier erfahren Sie mehr.



Bild: Google play

"Noom" // Android // Kostenlos:

Abnehmen ohne verrückt zu werden. Mit persönlichem Abnehm-Plan, Ernährungsratgeber und Sport-Erinnerungs-Messages hält einen die App auf Trab. Gibt's z.B. hier


Krieg dein Leben in den Griff!
Bild: Google play

"Wunderlist 2" // Android und iPhone // Kostenlos:

Die App hilft dabei, den Überblick im Alltag zu behalten. Eine Weltreise planen oder die Einkaufsliste mit dem Partner teilen. Gibt's z.B. hier



Besser dich!
Bild: App Store

"Doonited" // iPhone // Kostenlos:

Die App verleitet Gutes zu tun. Für jede gute Tat gibt's einen Drop. Dazu kann man eine Story schreiben und ein Foto hochladen. Gibt's z.B. hier



Bild: Google play

"Drink Less" // Android // Kosten: 0,87 €:

Die App verspricht die Kontrolle über seine Trinkgewohnheiten zu erlangen. Mit Hilfe eines Tagebuchs soll das funktionieren. Außerdem lässt sich der Promillepegel errechnen und feststellen, wann man wieder nüchtern ist. Diese App gibt's z.B. hier.


Bild: App Store

"EcoChallenge" // iPhone // Kostenlos:

Nachhaltigkeit wird für uns immer wichtiger. Die App erinnert daran, wie wir nachfolgende Generationen schützen können und stellt jede Woche zwei Herausforderungen. Gibt's z.B. hier.

Zügel dich!
Bild: App Store

"Haushaltsbuch MoneyControl" // iPhone // Kostenlos:

Mit dieser App verwalten Sie ihre Finanzen. Startguthaben eingeben und Ein- und Ausgaben vermerken. Der Vorteil: Es lassen sich auch mehrere Konten anlegen. Gibt's z.B. hier.



Weitersagen und kommentieren
...loading...