Sie sind hier: Vest / Archiv / Fahrgastrechte
 

Fahrgastrechte

Bild: Holger B. - Fotolia

Verspätete Busse, verpasste Anschlüsse, ausgefallene Züge - Bus- und Bahnfahrer können ein Lied davon singen. Auch wenn laut Statistik der Großteil der Züge und Busse pünktlich kommt - ausgerechnet auf die Linie, mit der man selbst unterwegs ist, trifft das gerade mal nicht zu. Damit sich Frust und Kosten in Grenzen halten, gibt es seit dem 1. Juli 2012 ein neues Mobilitätsversprechen im öffentlichen Nahverkehr.

Verspätet sich eine Bahn oder ein Bus um mehr als 20 Minuten, können die Wartenden auf einen Fernverkehrszug oder (wenn das Ziel anders nicht zu erreichen ist) in ein Taxi umsteigen und sich die dadurch anfallenden Kosten erstatten lassen.

Bild: seen - Fotolia

Für Taxi-Fahrten werden tagsüber maximal 25 und in den Abend- und Nachtstunden (20 bis 5 Uhr) bis 50 Euro pro Person erstattet. Bilden sich Fahrgemeinschaften, darf jeder Teilnehmer Auslagen bis zu dieser Höhe geltend machen, sofern er für seinen Teilbetrag eine eigene Quittung vorlegen kann. Bei der Zugfahrt gibt es keine Kostengrenze. Allerdings müssen die Fahrgäste zunächst die eigene Geldbörse zücken; "in finanzielle Vorleistung treten", heißt das im Amtsdeutsch. Danach gilt es, die Erstattung zu beantragen. Das erforderliche Formular findet sich im Internet.

Wie der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Harry Voigtsberger bei der Vorstellung des neuen Mobilitätsversprechens betonte, gewährleisten die Verkehrsunternehmen des Landes damit mehr als die gesetzlichen Kundenrechte. Der Anspruch bestehe nämlich auch für Fahrgäste, die über eine Mitnahmeregelung unterwegs sind, oder für diejenigen mit Fahrabsicht, die noch nicht im Besitz eines gültigen Tickets sind, weil Fahrausweise ausschließlich an Automaten im Zug erhältlich sind. Nur bei Streik, Unwetter, Naturgewalten oder Bombendrohung gilt die Mobilitätsgarantie NRW nicht.

Alle Informationen als Flyer zum Ausdrucken finden Sie hier (PDF).

Mehr Informationen und den Erstattungsantrag zum Download finden Sie unter http://www.nahverkehr.nrw.de


Weitersagen und kommentieren
...loading...