Sie sind hier: Vest / Archiv / Gaspreise: Widerspruch und Preisvergleich
 

Gaspreise: Widerspruch und Preisvergleich

Foto: © Radio Sauerland/Zidi

Zur Heizperiode haben viele Gasanbieter die Preise kräftig erhöht. Zum Teil müssen wir für Gas bis zu elf Prozent mehr bezahlen. Für eine vierköpfige Familie kommen da schnell über 100 Euro im Jahr zusammen.

Akzeptieren müssen Sie das aber nicht!

Es ist nämlich noch nicht sicher, ob die Preiserhöhungen überhaupt rechtens sind. Zur Zeit laufen zwei Verfahren am Europäischen Gerichtshof (EuGH). Solange es kein Urteil gibt, raten Verbraucherschützer dazu, Widerspruch gegen die Preiserhöhung einzulegen und nur unter Vorbehalt zu zahlen.

Das funktioniert schriftlich. Die Verbraucherzentrale NRW macht es Ihnen aber leicht – mit einem Musterbrief, den Sie hier finden. Wenn das Urteil zu Ihren Gunsten ausfällt, bekommen Sie das zuviel gezahlte Geld zurück.

Neben dem Widerspruch lohnt es sich immer, bei den Gasanbietern die Preise zu vergleichen. Niemand ist für immer und ewig an seinen Versorger gebunden! Genau wie beim Strom haben Sie die Wahl. Der Grundversorger – im Vest ist das RWE – ist nur selten der günstigste.

Insgesamt ist Gas in Nordrhein-Westfalen vergleichsweise günstig. Im Preisvergleich der 100 größten deutschen Städte liegt Recklinghausen im Mittelfeld.

Wie einfach Sie (online) Ihren Gasanbieter wechseln – und welches in Ihrer Stadt der günstigste Versorger ist – können Sie bei „Toptarif“ nachlesen – einfach hier klicken.


Weitersagen und kommentieren
...loading...