Sie sind hier: Vest / Archiv / Happy Birthday, LEGO!
 

Happy Birthday, LEGO!

Bild: Slack pics / flickr.com (CC BY 2.0)

Happy Birthday, Lego!
Seit 80 Jahren basteln Jungen und Mädchen in den Kinderzimmern der Welt aus den Steinen mit den Noppen Häuser, Autos oder Flugzeuge.
Mama und Papa freuen sich über die kleinen Steine vor allem, wenn sie barfuss auf einen treten oder einer beim Staubsaugen verschluckt wird.
Heute sind 560 Milliarden Lego-Teile auf der Welt verteilt - jeder von uns besitzt im Schnitt 80 Lego-Steine. Der Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt: Aus mehr als 1000 Lego-Steinen haben Doug Moran und Will Gorman zum Beispiel den Mars-Roboter „Curiosity" nachgebaut - da haben sogar die NASA-Mitarbeiter im Kennedy Space Center nicht schlecht gestaunt!



 

Mit Lego-Steinen kann man nicht nur imposante Sachen bauen - sondern auch coole Filme drehen. Sogenannte „Brick Movies" gibt's von Indianer Jones über Star Wars bis hin zu CSI:








Das schwedischen Künstler-Duo „Rymdreglage" hat sogar einen Musik-Videoclip fast komplett aus Lego-Steinen gebastelt: Für den Clip haben die beiden rund zwei Monate gebraucht - die Brick-Movies entstehen nämlich im sogenannten „Stop-Motion-Verfahren" aus unzähligen einzelnen Fotos, die dann zu einem Film zusammengefügt werden.




Und auch wirklich großartig: Nur wenige Stunden, nachdem Usain Bolt die 100-Meter-Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen in London gewonnen hat, gab's schon einen Lego-Film des Sprints:



Und dann war da noch Walt Thompson aus Atlanta. Der Filmemacher hat über 22 Stund lang an seinem Lego-Film gedreht. Herausgekommen ist der erste Lego-Heiratsantrag... ganz romantisch!


Weitersagen und kommentieren
...loading...