Sie sind hier: Vest / Archiv / Herbst 2013 / Die Erkältungszeit hat angefangen
 

Die Erkältungszeit hat angefangen

Foto: Fotowerk - fotolia

Jeder kennt es: Es beginnt alles mit einem leichten Kratzen im Hals. Der Herbst hat angefangen und damit auch die klassische Erkältungszeit. Typische Symptome sind Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Die Dauer einer Erkältung, oft auch als grippaler Infekt bezeichnet, ließ sich bislang nicht medizinisch beeinflussen, man kann nur lediglich die Symptome lindern. Daher kommt auch der nette Spruch: Eine Erkältung dauert ohne Behandlung eine Woche, mit Behandlung sieben Tage. Um die 200 Erkältungen bringen wir bis zum 75. Lebensjahr hinter uns. Für eine Erkältung gibt es mehrere Ursachen.

Vorbeugen

"Nicht mit nassen Haaren nach draussen gehen!" Den Tipp kannte schon unsere Oma. Also gut die Haare föhnen! Hält das aber wirklich die Erkältungsviren von uns fern? Wie Sie richtig gegen Husten und Co. vorbeugen können und was nichts bringt, finden Sie hier.

Foto: Robert Kneschke - fotolia

Medikamente und Co. - Was hilft?

Trotz großer Vorsorge, ist es dann doch irgendwann passiert: Man liegt total flach. Die Nase läuft, man hört nicht mehr auf zu husten und am liebsten würde man sich nur noch im Bett verkriechen. Tipps und Ratschläge die helfen sollen, wenn man richtig flach liegt, gibt es im Internet sehr viele. Aber was hilft wirklich? Hier finden Sie unsere Tipps.

Erkältungsmythen

Hilft Vitamin C wirklich gegen eine Erkältung und werden wir krank, weil es bitterkalt ist? Erkältungsmythen gibt es viele. Manche stimmen und manche sind komplett erfunden. Hier versuchen wir die Mythen aufzuklären.

(Un)nützes Wissen

Alles was Sie noch rund um Erkältungen wissen wollten, finden Sie hier.


Weitersagen und kommentieren
...loading...