Sie sind hier: Vest / Archiv / Hitze Tipps
 

Hitze Tipps

Bild: Ramona Heim - fotolia

Sommer - was erfrischt wirklich?

Wenn wir bei über 30 Grad im Schatten schwitzen, wäre eine eisgekühlte Limo doch eigentlich genau das Richtige, oder? Regelmäßiges Trinken ist zwar wichtig, um den Kreislauf in Schwung zu halten und von innen zu kühlen. Aber nicht alles, was flüssig ist, ist ein guter Durstlöscher. Was wirklich erfrischt, warum Kaltes nicht unbedingt auch kühlt und was bei brütender Hitze wirklich erfrischt - wir verraten es Ihnen.

Chilischoten

Schärfe hilft gegen Hitze, auch wenn man es nicht so richtig glauben mag. Deswegen wird auch in heißen Ländern wie Mexiko immer besonders scharf gegessen. Isst man scharf, schwitzt man mehr und Schweiß kühlt den Körper. Statt Chilischoten helfen auch Pepperonis oder scharfe Gewürze wie Curry.

Warme Getränke

An heißen Tagen sollten Erwachsene mindestens 2 Liter, besser noch bis zu 4 Liter trinken. In heißen Ländern trinken die Menschen oft warme (nicht heiße!) Getränke in kleinen Schlücken, das gibt dem Körper ein stetiges Wärmesignal von innen heraus. Der Körper fängt an zu schwitzen, und das kühlt ab.
Unser Körper ist darauf programmiert warmes zu kühlen und kaltes zu wärmen. Deswegen haben kalte Getränke häufig den gegenteiligen Effekt. Sehr kalte Getränke können außerdem den Magen schocken und zu Beschwerden führen.

Welche Getränke erfrischen am besten?

Generell gilt: je weniger Zucker, desto besser. Am besten sind Schorlen oder normales Wasser. Auch Tee (zum Beispiel Ingwertee) hilft bei Hitze. Experten raten von bunten, modischen Wässerchen ab.

Stiftung Warentest hat den Test gemacht.

Die AOK hat noch einige nützliche Tipps zusammengefasst.

Der Geheimtipp gegen Hitze

Eine kalte Gurkensuppe ist die optimale Speise für die heißen Tage.

Zutaten:
2 Salatgurken, 1-2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, 800 g Sahnejoghurt, Salz, weißer Pfeffer, 1/2 TL Zucker, 1 1/2 EL Zitronensaft, 1 Bund Dill

Schritt 1
Von den Gurken ein Stück abschneiden und beiseite legen, den Rest schälen und grob würfeln. Den Knoblauch schälen und mit den Gurkenstücken, Öl, Joghurt und etwas Wasser pürieren.

Schritt 2
Die Gurkensuppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft pikant abschmecken. Auf vier Suppentassen oder -teller verteilen.

Schritt 3
Den Dill waschen, trockenschütteln und fein hacken. Aus dem beiseite gelegten Gurkenstück mit einem Perlen- oder Kugelausstecher kleine Kügelchen ausstechen (oder die Gurke fein würfeln) und zusammen mit dem Dill über die Suppe streuen.

Quelle: www.kuechengoetter.de


Weitersagen und kommentieren
...loading...