Sie sind hier: Vest / Archiv / Legionellen - Wie kann ich mich schützen?
 

Legionellen - Wie kann ich mich schützen?

Was sind Legionellen?

Quelle: CDC Public Health Image Library

Legionellen sind weltweit verbreitet. Es sind kleine Bakterien in Stäbchenform, die sich besonders in feuchter und warmer Umgebung vermehren (z. B. Klimaanlagen, Duschen, Whirlpools und andere Warmwassereinrichtungen, in denen Dampf oder Sprühnebel entsteht). Sie sind gefährlich für den Menschen, weil sie Infektionen verursachen können: Wenn Legionellen zum Beispiel beim Duschen fein zerstäubt in die Luft gelangen, können sie über den Atem vom Menschen aufgenommen werden und in der Lunge Schaden anrichten. Aber erst ab einer Konzentration von über 100.000 Legionellen-Bakterien können sie gefährlich werden.

Wie gefährlich sind die Bakterien für den Körper?

Die Legionellen können die sogenannte Legionärskrankheit auslösen. Das ist eine schwere Form der Lungenentzündung. Symptome sind in den meisten Fällen: Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Husten, Luftnot und Unwohlsein. Im schlimmsten Fall können Patienten an der Legionärskrankheit sterben. Wer unter den Symptomen leidet, sollte einen Arzt aufsuchen. Der kann mit einem Urintest herausfinden, ob tatsächlich Legionellen schuld an den Symptomen sind.

Sollte ich mit Legionellen belastetes Wasser besser meiden?

Nicht unbedingt. Man kann mit Legionellen belastetes Wasser sogar trinken. Wer aber ganz sicher gehen will, kann das Wasser vorher abkochen: Bei etwa 70 Grad sterben die Bakterien. Gefährlich für den Menschen werden die Legionellen nur, wenn man sie einatmet. Belastete Luft kann zum Beispiel von Klimaanlagen, Luftbefeuchtern oder Whirlpools kommen. Aber auch beim Duschen in Hotelzimmern, die länger nicht genutzt worden sind, ist die Gefahr groß.

Wie kann ich mich schützen?

Wer duschen geht, kann das warme Wasser einige Minuten laufen lassen, bevor er sich unter die Dusche stellt. So können die Legionellen aus den Leitungen gespült werden. Klimaanlagen sollten regelmäßig kontrolliert werden. Außerdem können Sie darauf achten, dass die Warmwassertemperatur an der Heizungsanlage aus Energiespargründen nicht zu stark gedrosselt wird. Die Temperatur sollte immer bei etwa 60 Grad liegen. Fällt sie unter 50 Grad, können sich Legionellen optimal vermehren. Von Mensch zu Mensch werden die Erreger übrigens nicht übertragen.


Weitersagen und kommentieren
...loading...