Sie sind hier: Vest / Archiv / Märchen liegen voll im Trend
 

Märchen liegen voll im Trend

1812 haben die Gebrüder Grimm ihr erstes Märchenbuch herausgegeben. 200 Jahre später liegen Märchen absolut im Trend:

Neue Serie "Grimm"/IMDb.com
Märchen sind in Serien angekommen

Bei Vox ist jetzt jeden Montag Märchenstunde. Die amerikanische Mysteryserie "Grimm" hält sich zwar nur vage an die Grimm-Klassiker, startete aber sehr erfolgreich.

Ebenfalls erfolgreich ist die amerikanische Serie "Once upon a time". In der Serie landen alle Märchenfiguren in die wirkliche Welt, ohne sich zu erinnern, wer sie wirklich sind.

In Filmen nicht mehr wegzudenken

2012 gab es gleich zwei Schneewittchen-Verfilmungen. Mit Red Riding Hood gab es 2011 eine Anspielung an Rotkäppchen. Im Ersten lief sogar eine ganze Reihe von Märchen-Neuverfilmungen.

Neu im Kino: 15 Jahre nachdem Hänsel und Gretel aus dem Pfefferkuchenhaus fliehen konnten, haben sich die berühmten Geschwister zu rachsüchtigen und weit bekannten Kopfgeldjägern entwickelt, die es auf böse Hexen abgesehen haben. Am 28.02 kommt "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" in die Kinos. Trailer

Was kommt noch?
  • Dornröschen: Die geplante Neuverfilmung "Maleficent" soll eng an die Disney-Version angelehnt sein. Angelina Jolie übernimmt die Titelrolle der bösen Hexe Malefiz.
  • Die schöne und das Biest: Der Disney-Klassiker soll bald mit Emma Watson als Belle neu verfilmt werden. Regie, Produzent und Autor ist Guillermo del Toro.
  • Pinocchio: Das Märchen soll mit Robert Downey Jr. als Hauptdarsteller neu ins Kino kommen. Regisseur Tim Burton will den Fokus des Films mehr auf Meister Gepetto legen.
  • Aschenputtel: Viel steht noch nicht fest. Eine Rolle ist aber schon besetzt: Cate Blanchett wird die böse Stiefmutter spielen.

Weitersagen und kommentieren
...loading...