Sie sind hier: Vest / Archiv / NRW-Landtagswahl 2012  / Die Parteien / FDP
 

FDP

In Umfragen liegt die FDP derzeit bei vier Prozent und muss um den Wiedereinzug in den Düsseldorfer Landtag bangen. NRW-Spitzenkandidat Lindner gilt als "letzte Hoffnung" der Partei - und will im Wahlkampf vor allem um Stimmen bisheriger CDU- und SPD-Wähler werben. Die Schuld am schlechten Image seiner Partei gibt er der Parteiführung auf Bundesebene. Mit kurzen Parolen, wie "Bezahlbare Energie statt teure Ideologie" oder "Lieber neue Wahlen statt neue Schulden" wollen die Liberalen ihre Standpunkte verdeutlichen. Inhaltlich wollen die Liberalen in NRW vor allem mit diesen Themen punkten: Neuverschuldung stoppen, die Wirtschaft und die mittelständischen Unternehmen fördern und das Straßennetz in NRW ausbauen. Eine konkrete Koalitionsaussage gibt es nicht - nur eine Absage: mit den LINKEN wollen die Liberalen nichts zu tun haben.

Hier gibt es das Wahlprogramm der FDP.

Der Wahlplakate-Check

Kann sich die FDP über die 5%-Hürde und damit in den Landtag retten? Das entscheidet sich am 13. Mai bei uns in NRW - denn dann wird gewählt. Für die FDP geht es um JEDE Wählerstimme. Da gibt man sich bei den Wahlplakaten doch extra viel Mühe, oder? Wir checken die Wahlplakate aller großen Parteien: dazu gehört die FDP ja noch. Und FDP-Generalsekretär Joachim Stamp will, dass das auch so bleibt. Ihn haben wir gefragt: was will die FDP mit den Plakaten sagen - und unser Marketingexperte Dirk Bittermann bewertet das Ganze! Und was darf nicht fehlen: Ihre Meinung gibt's auch...


Weitersagen und kommentieren
...loading...