Sie sind hier: Vest / Archiv / Rasen, Drängeln, Pöbeln - Wie teuer wird´s?
 

Rasen, Drängeln, Pöbeln - Wie teuer wird´s?

© www.adac.de

Eine Umfrage des ADAC beschäftigt sich in ihrer September Ausgabe der ADAC Motorwelt mit aggresivem Verhalten auf Deutschlands Straßen. Nach Angaben der Befragten begegnen sie Rasern, Dränglern und Pöblern vor allem auf der Autobahn. Dabei werden Autofahrer mit PS-starken Autos als besonders bedrohlich wahrgenommen. Drängler sind der Umfrage zufolge das größte Ärgernis im Straßenverkehr. 80 Prozent der Deutschen fühlten sich bereits durch Drängler provoziert. Die deutschen Autofahrer verzeichnen außerdem eine große Zunahme der Wut am Steuer. Und wie teuer wird das Drängeln, Pöbeln und Rasen?

Drängeln, Schneiden, Lichthupe

© Gerhard Seybert - www.Fotolia.de

Drängeln kann unter Umständen ziemlich teuer werden. Es kommt dabei auf die Gewschwindigkeit an. Wird man bei einer Geschwindigkeit bis 80 km/h beim Drängeln erwischt kostet es 25,- Euro, bei Gefährdung 30,- Euro. Fährt man auf der Autobahn bis 130 km/h und drängelt, dann kostet das mindestens 75,- Euro und bringt einen Punkt in Flensburg. Die Höchststrafe beträgt 320,- Euro, 4 Punkte und eventuell auch 3 Monate Fahrverbot. Ist man auf der Autobahn mit mehr als 130 km/h unterwegs und fährt zu dicht auf, kostet das mindestens 100,- Euro und 2 Punkte. Die Höchststrafe beträgt 400,- Euro, 4 Punkte und 3 Monate Fahrverbot.

Beim Schneiden im Straßenverkehr liegt mindestens eine Nötigung vor, je nach Situation sogar eine Gefährdung des Straßenverkehrs. Bis zu neun Monate Fahrverbot und empfindliche Geldstrafen können die Konsequenz sein. 

Die Lichthupe benutzt man eigentlich nur als Warnzeichen. Betätigt man die Lichthupe allerdings beim dichten Auffahren, kann das eine Nötigung verstanden werden, die bis zu sechs Monate Fahrverbot einbringen kann.

Beleidigungen im Straßenverkehr

Beleidigungen im Straßenverkehr sind kein Kavaliersdelikt, sondern eine echte Straftat. Beleidigende Gesten wie den Vogel oder den Mittelfinger zeigen, können das Portemonnaie schnell um einiges erleichtern. Die Bußgelder variieren. Die Strafe wird nach Tagessätzen bemessen, die sich am Einkommen orientieren. Zu Bußgeldern kommt es allerdings nur dann, wenn es eine Strafanzeige bei der Polizei gibt - und dann steht oft Aussage gegen Aussagen. Kommt es zu einer Verurteilung, werden für eine Beleidigung 10 bis 30 Tagessätze verhängt.

Den Vogel zeigen

© matttilda - www.Fotolia.de

Mit dem Finger an die Schläfe tippen, um jemanden den Vogel zu zeigen, kann 20-30 Tagessätze kosten. Bei einem angenommenen monatlichen Nettoeinkommen von 1.500 Euro wären also 1.000 bis 1.500 Euro fällig.

Zunge herrausstrecken

Die ausgestreckte Zunge ist mit durchschnittlich 150 Euro eher günstig.

Mittelfinger zeigen

Der seit der Fußball-WM 94 von Steffen Effenberg gezeigte legendäre Stinkefinger kann sogar bis zu 4.000 Euro kosten. Der Mittelfinger ist auch dann eine Beleidigung, wenn Sie ihn einer Überwachungskamera zeigen. Das kann bis zu 40 Tagessätze kosten.

Scheibenwischer

Für die Scheibenwischergeste (vor dem Gesicht mit der Hand wedeln) kann man als Autofahrer mit 350 Euro bis 1000 Euro rechnen.

Polizisten beleidigen

Richtig teuer wird es, wenn Sie einen Polizisten beleidigen. Einem Polizisten den Mittelfinger zeigen kann bis zu 4.000 Euro kosten, die Zunge rausstrecken um die 300 Euro.

Hand an Stirn schlagen

Sich mit der Hand an die Stirn schlagen, sich die Hand vor die Augen halten oder den Kopf angewidert wegdrehen sind Gesten, die in der Urteilspraxis bislang nicht als beleidigend bewertet wurden.

Nicht provozieren lassen

Und auch wenn das Auto vorne noch so nervt, der Hintermann mal wieder drängelt und ein ziemlich dreister Fahrer den anvisierten Parkplatz klaut, gilt: Bitte nicht provozieren lassen. Wer seinem Ärger mit eindeutigen Gesten Luft macht, riskiert ein ziemlich leeres Portemonnaie.

Und wenn Sie doch zu schnell waren oder zu wenig Abstand gehalten haben, können Sie hier das Bußgeld berechnen lassen.

Ausraster in Russland

So kann es ausgehen, wenn in Russland im Straßenverkehr gestritten wird. Bitte nicht nachahmen!

Flash ist Pflicht!

Weitersagen und kommentieren
...loading...