Sie sind hier: Vest / Archiv / Tag des Butterbrotes
 

Tag des Butterbrotes

Der letzte Freitag im September gehört nicht dem Apfelkuchen, dem Rock'n'Roll oder den schlechten Wortspielen - nein, seit 1999 gehört der letzte Freitag im September der Stulle, der Kniffte, der Bemm, der Schnitte, dem Bütterken oder einfach gesagt: Dem Butterbrot.

Egal ob dick mit Marmelade, Wurst, Käse oder Nuss-Nougat-Creme - für die meisten gehört die Schnitte morgens und/oder abends einfach dazu. Wer mehr über den Fall des Butterbrotes wissen will (natürlich fällt es meistens auf die Butterseite) kann sich hier schlau machen.

Trotz Bagel, Baguette, Sandwich und Croissant setzen sich die Macher von butterbrot.de für den Erhalt des deutschen Butterbrots ein. Hier gibt es auch viele Rezepte für das morgendliche oder abendliche Butterbrot.

In Dänemark steht das Smørrebrød hoch im Kurs: Die Basis bildet dabei meist eine Scheibe Roggenbrot, die mit Fisch und Schalentieren, Fleisch, Eiern, Tomaten und anderen Köstlichkeiten belegt wird - sagt das Tourismusbüro des Landes, Visit Denmark. Wer bei einem Dänemark-Besuch auf keinen Fall auf ein echtes Smørrebrød verzichten will, lädt sich die offizielle Smørrebrød-App für's iPhone runter!

Julia Winterfeld und Thomas Wagner haben am Tag des Butterbrots mit den Radio Vest-Freunden bei Facebook eine virtuelle Stulle geschmiert und nach den Lieblingszutaten gefragt. Hinterher haben die beiden aus dem virtuellen - ein echtes Monster-Butterbrot geschmiert.


Weitersagen und kommentieren
...loading...