Sie sind hier: Vest / Archiv / Unendliche Bauprojekte
 

Unendliche Bauprojekte

Das Kraftwerk Datteln IV, die Umgehungsstraße B474n, die Trabrennbahn in Recklinghausen oder das Horizontobservatorium in Herten, es sind alles unenendliche Geschichten im Vest! Seit Jahren und Jahrzehnten beschäftigen sie uns und kommen zum Teil zu keinem Ende oder haben noch nicht einmal den Anfang geschafft. Genau deshalb haben wir diesen Projekten eine ganze Serie gewidmet: Die unendlichen Geschichten im Vest - Bauprojekte die dauern und dauern und dauern... Alle Beiträge von Reporter Florian Hecker, gibt's hier zum nachhören.

Kraftwerk Datteln IV

Im ersten Teil unserer Serie geht es um ein Milliardenprojekt, das schon etliche Gerichte beschäftigt hat… Florian Hecker mit der Geschichte vom EON Kraftwerk Datteln IV:

Horizontobservatorium

2008 wurde es eingeweiht und nur ein paar Monate später schon wieder gesperrt... Das Horizontobservatorium auf der Halde Hoheward in Herten. Florian Hecker über ein Bauwerk, dass uns zweifehlhaften Ruhm eingebracht hat...

Zechenhafen Datteln

Eines der Großprojekte, die dauern und dauern und dauern ist der Zechenhafen in Datteln… Seit den 70er Jahren wird der nicht mehr genutzt und verfällt. Die Meldung, dass er bald abgerissen wird, hat Florian Hecker auch schon 100 mal formuliert...

Herten Forum

Eine dieser unendlichen Geschichten bringt uns heute nach Herten… Sie ist auch schon ein paar Jährchen alt und beschäftigt uns immer wieder… Das ehemalige Herten Forum. In Zukunft soll es mal ein neues Einkaufszentrum geben. Wann, ist noch nicht klar… Florian Hecker hat sich mit der unendlichen Geschichte des Herten Forums beschäftigt.

New Park Datteln

Eines der ältesten unvollendeten Projekte finden wir in Datteln: Den Traum vom New Park...

B474n

Dieses Großprojekt ist schon Jahrzehnte alt: Es geht um ein Projekt, auf das die Bürger in Datteln und Waltrop und die Planer des Industriegebiets newPark  dringend warten - die B474n.

Trabrennbahn Recklinghausen

Früher ging der Oppa auffe Rennbahn, heute bleibt eigentlich nur Lotto oder Spielhalle… Die Trabrennbahn in Recklinghausen war einst ein europaweites Prestigeobjekt. 1928 gab es hier die ersten Trabrennen… Schon lange vorher ritten in der Hillerheide die Galloper… Im Krieg gabs ne kleine Pause und danach stieg die Recklinghäuser Trabrennbahn immer weiter auf. Zwischenzeitlich galt sie als die schnellste Bahn deutschlands. 2003 kam dann das Aus, der Trabrennverein ging in die Insolvenz und es begann die „unendliche Geschichte der Trabrennbahn Recklinghausen“!

Kajütensauna Maritimo

Es geschehen noch Zeichen und Wunder... Saunafans können seit diesem Monat, nach fast acht Jahren wieder in die Kajütensauna im Maritimo. Wegen Baumängeln war sie so lange geschlossen, danach gab es lange Streit mit der Baufirma und jetzt hat der Betreiber die Sauna komplett für 50.000 Euro saniert. Damit ist die unendliche Geschichte im Maritimo aber noch lange nicht vorbei.


Weitersagen und kommentieren
...loading...