Sie sind hier: Vest / Archiv / Winterreifen
 

Winterreifen

Foto: Mikael Damkier - Fotolia

Von "O" bis "O" - von Oktober bis Ostern müssen Winterreifen sein. Das ist zumindest die grobe Empfehlung. Der ADAC wird konkreter: Ab einer Außentemperatur von sechs-sieben Grad plus sollten Winterreifen aufgezogen werden. Denn: Die Gummimischungen der Sommerreifen verhärten schon bei niedrigen Plus-Graden. Die Haftung auf der Straße kann sich spürbar reduzieren. Winterreifen bleiben weich und haben außerdem ein spezielles Lamellen-Profil, das auf Schnee und Eis besonders gut greift.

Also: Früh einen Termin bei der Werkstatt Ihrer Wahl machen - bevor nach den ersten knackig-kalten Frostnächten jeder von Sommer- auf Winterreifen wechselt.

Das kleine Reifenwechsel-ABC

A wie Alter...

Reifen sollten nicht älter als 8-10 Jahre sein. Wie lange Reifen "durchhalten" hängt aber auch von der Gummimischung und der Lagerung ab.

G wie Ganzjahresreifen...

Sind eher nicht zu empfehlen, sagen Experten. Im Winter sind sie zwar noch "okay" - aber gerade im Sommer ziehen sie gegenüber "echten" Sommerreifen meist den Kürzeren. Achtung: Sie haben meist einen längeren Bremsweg!

L wie Lagerung...

Lagern Sie Ihre Reifen dunkel, trocken und am besten Frostfei. Zum Beispiel in der Garage oder im Keller. Und es gilt: Reifen auf Felgen immer übereinander, Reifen ohne Felgen immer nebeneinander. Außerdem empfiehlt es sich vor der Einlagerung der Reifen den Druck um etwa 0,5 Bar zu erhöhen.

P wie Profiltiefe...

Gesetzlich ist ein Mindestprofil von 1,6 mm vorgeschrieben - der ADAC empfiehlt sogar mindestens 4 mm. Der einfache Test: Stecken Sie eine 2-Euro-Münze ins Reifenprofil. Wenn der Silberrand komplett bedeckt ist, haben Sie noch genug Profil für den nächsten Winter.

W wie Wechsel...

Achten Sie beim Selber-Wechseln auf die Laufrichtung der Reifen. Nach der Montage muss sich der Reifen in die richtige Richtung drehen. Das erkennen Sie an den Pfeilen, die auf den Reifen eingezeichnet sind. Und wenn Sie doch in die Werkstatt fahren: Preise vergleichen! Von 10 Euro bis 60 Euro ist eigentlich alles drin.

Mehr Informationen zum Winterreifenwechsel hat der ADAC zusammengestellt!

Reif für den Wechsel: Petzold vs. Profi

Es ist der Kampf "Mann gegen Maschine gegen Frau": David Petzold und die ultimative Winterreifen-Herausforderung. David versucht, den Reifen an seinem Auto schneller zu wechseln als KfZ-Profi Nicole Damrat-Korte aus Haltern am See. Hier das Duell in Bild & Ton...

Das Winterreifen-Duell


Weitersagen und kommentieren
...loading...