Sie sind hier: Vest / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

14.09.2018 14:30    

Haftsstrafe nach Pistolen-Attacke in Dorstener Fußgängerzone

Jüdisches Gebetbuch - Foto: Joachim Kleine-Büning

- Foto: Dan Race - stock.adobe.com

Ein Dorstener muss zweieinhalb Jahre ins Gefängnis, weil er in der Innenstadt mit einer Pistole unterwegs war. Der Obdachlose war im April mit der Schreckschusspistole durch die Innenstadt gelaufen. Da bedrohte der verwirrte Mann mehrere Menschen, hielt ihnen die Waffe an den Kopf und schoß auch in die Luft. Zwei Passanten konnten ihn dann überwältigen und festhalten, bis die Polizei kam. Verletzt wurde damals niemand. Vor Gericht behauptete der Mann, die Waffe unter einer Bank gefunden zu haben.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren