Sie sind hier: Vest / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

25.04.2019 15:30    

Überfall auf Halterner Pfarrhaus: Pater wird bis heute von Ängsten verfolgt

- Foto: Sebastian Duda - Fotolia

- Foto: Sebastian Duda - Fotolia

Im Prozess um den brutalen Überfall auf ein Halterner Pfarrhaus hat heute der betroffene Pater ausgesagt. Pater James war im Februar letzten Jahres gefesselt und eingesperrt worden, die Räuber hatten danach das gesamte Haus auf den Kopf gestellt und nach Wertsachen und Geld gesucht. Pater James war damals von der Messe gekommen, als er im Pfarrhaus plötzlich drei oder vier Männer wahrnahm. Dem 51-Jährigen wurden sofort die Augen zugehalten, dann wurde er gefesselt, geschlagen und in den Keller geschleppt. Die Täter waren über ein Fenster ins Haus gekommen und offenbar überrascht worden. Die Beute bestand aus Bargeld und einer Spendendose – insgesamt etwas mehr als 300 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 3000 Euro. Erkennen konnte der indische Pater, der inzwischen als Pfarrer in Borken aktiv ist, damals niemanden. Die Angst verfolgt den 51-Jährigen allerdings bis heute.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren