5,4 Millionen für "Marschall 66"

Die Stadt Marl bekommt vom Bund 5,4 Millionen Euro für den Bau des neuen Treffpunkts "Marschall 66". Er soll in der ehemaligen Schule an der Kampstraße entstehen.

© Stadt Marl

Geplant ist, dass dort Teile des Skulpturenmueseums reinkommen - sowie die Stadtbibliothek und Angebote der VHS und der Musikschule. Der Name "Marschall 66" erinnert an den früheren Marler Stadtplaner Günter Marschall.

skyline
ivw-logo