83-jähriger Schalke-Fan nach kurioser Irrfahrt wohlbehalten aufgefunden

Eine Fahrt von Gelsenkirchen nach Schermbeck dauert in der Regel eine gute halbe Stunde. Ein 83-jähriger Schalke-Fan hat dafür jetzt zwei Tage gebraucht. Der Rentner war am Samstagabend im Stadion, um sich das Spiel gegen die Bayern anzuschauen. Auf der Rückfahrt verlor er offenbar die Orientierung und fuhr quer durch halb Deutschland.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© VRD/Fotolia.com

Die Polizei suchte ihn öffentlich mit einem Foto. Zwei mal rief der Rentner auch zuhause an, jedes Mal brach die Verbindung ab. Gestern Abend fanden Beamte den Mann dann bei Wilhelmshaven an der Nordsee und brachten ihn zurück.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo