Alte Eiche darf weiter leben

Die alte Eiche in Castrop-Rauxel ist offenbar gerettet. Der Investor, der auf dem Gelände ein neues Wohngebiet bauen möchte, will den Baum stehen lassen, schreibt die Castroper Zeitung. Ursprünglich sollte die 250 Jahre alte Eiche Platz für Häuser machen.

© Radio Vest

Dagegen gab es aber massive Proteste von Umweltschützern. Unter anderem sitzt ein Aktivist seit Monaten im Baum und weigert sich zu gehen. Der Stadtrat muss den neuen Plänen des Investors aber noch zustimmen - das soll Ende des Monats passieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo