Amokfahrer kommt in Psychiatrie

Der Mann, der in der vergangenen Silvesternacht in Bottrop und Essen mit seinem Auto in mehrere Menschengruppen gerast ist, kommt auf unbestimmte Zeit in die geschlossene Psychiatrie. Laut Urteil des Essener Landgerichts leidet der 50-jährige Täter unter paranoider Schizophrenie und ist schuldunfähig.

© Paul Hill - Fotolia

Er habe in der Wahnvorstellung gehandelt, einen Terroranschlag verhindern zu müssen. Einen rechtsradikalen Hintergrund gab es demnach nicht. Der Deutsche war in der Silvesternacht in Essen und Bottrop auf Menschen zugefahren, die aus seiner Sicht einen Migrationshintergrund hatten. 14 Menschen wurden verletzt, eine Frau schwebte in Lebensgefahr.

skyline
ivw-logo