Angriff mit Spritze: Polizei fahndet nach Täter

Nach der Attacke mit einer Spritze auf eine 13-Jährige in Gelsenkirchen ist weiter unklar, um was für eine Substanz es sich handelte. Das werde gerade untersucht – das könne aber noch dauern, sagte Polizeisprecher Christopher Grauwinkel am Vormittag auf einer Pressekonferenz.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Der Täter ist weiter auf der Flucht. Es handelt sich um einen 30 bis 40 Jahre alten Mann. Er trug eine schwarze Bauchtasche und weiße Handschuhe, sagt Grauwinkel:


© Radio Emscher Lippe

Das Mädchen habe nach der Attacke Ausfallerscheinungen gehabt. Der 13-Jährigen gehe es aber den Umständen entsprechend gut. Der Angriff passierte am Donnerstagmorgen auf einem Parkplatz in der Nähe des Gelsenkirchener Marienhospitals. Die Polizei nehme den Fall sehr ernst und glaubt nicht, dass sich das Mädchen die Geschichte nur ausgedacht hat.

skyline
ivw-logo