Bewährungsstrafe nach Prügelattacke am Bahnhof

Das Marler Schöffengericht hat zwei Brüder aus Marl verurteilt, die am Bahnhof Sinsen einen Mann verprügelt und schwer verletzt haben. Beide kamen mit einer Bewährungsstrafe davon.

© Gina Sanders - Fotolia

Sie hatten nachts auf den Handwerker eingeschlagen und ihm gegen den Kopf getreten, als er am Boden lag. Einer bedrohte auch noch einen Polizisten mit dem Tod. Dass die Brüder auf Bewährung draußen bleiben dürfen, liegt laut der Richter daran, dass sie nicht vorbestraft sind und eine gute Sozialprognose hätten.

skyline
ivw-logo