Dorstener SPD verteidigt Umbenennungspläne

In Dorsten wird weiter über eine Umbenennung diskutiert. Die SPD möchte, dass die Stadt in Zukunft „Dorsten an der Lippe“ heißt. Viele Dorstener glauben, dass das unnötig ist und zu viel Geld kostet. Rita zum Beispiel schreibt auf unserer Facebookseite, dass man das Geld lieber in die Infrastruktur oder mehr Einkaufsmöglichkeiten stecken sollte.

© Ralf Laskowski - Radio Emscher Lippe
© Radio Vest

So teuer sei eine Umbenennung aber gar nicht, sagt Monika Luft von der Dorstener SPD. Gestern Abend wurde bei einem Treffen des Stadtmarketings über die Umbenennung gesprochen. Bis zu einer Entscheidung kann es aber noch etwas dauern.

skyline
ivw-logo