Drei Babys mit nicht ausgebildeten Händen geboren

In Gelsenkirchen rätseln Ärzte über auffällige Missbildungen bei Neugeborenen. Innerhalb weniger Monate sind drei Babys mit nicht vollständig ausgebildeten Händen geboren worden.



© St. Marien Hospital Gelsenkirchen Buer

Zwischen Juni und September sind die Kinder auf die Welt gekommen: Bei zweien sind Hand und Finger der linken Hand nicht vollstänidg ausgebildet, der Unterarm hatte sich aber normal entwickelt. Bei einem Kind ist es die rechte Hand. Dass die Fälle innerhalb so kurzer Zeit aufgetreten sind, machte die Ärzte misstrauisch. Solche Fehlbildungen hätten sie seit Jahren nicht gesehen, heißt es vom Gelsenkirchener Marienhospital. In seltenen Fällen könnte so etwas durch Infektionen auftreten oder wenn sich die Nabelschnur im Mutterleib um das Baby wickelt. Die Familien wohnen wohl alle hier im Umkreis - sonst verbinde sie aber nichts. Es gebe kein bundesweites Melderegister, in dem man ähnliche Fälle finden könnte. Das Krankenhaus habe sich an eine Embryo-Expertin der Berliner Charité gewandt.

skyline
ivw-logo