Ex-Arzt wegen Missbrauchs verurteilt

Ein ehemaliger Arzt des Knappschaftskrankenhauses Recklinghausen ist wegen sexuellen Missbrauchs einer Patientin zu anderthalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem wurde ihm für drei Jahre verboten, Frauen zu behandeln.

© Dan Race - stock.adobe.com

Der Mediziner selbst hatte die Vorwürfe bis zuletzt bestritten. Die Richter am Amtsgericht Recklinghausen sind überzeugt, dass sich der Arzt im Juni an einer 18-jährigen Patientin vergangen hat. Er soll sie während einer Untersuchung zweimal unsittlich berührt haben. Die Frau hatte damals sofort Anzeige erstattet. Wie sich im Prozess herausstellte, war gegen den Arzt auch früher schon einmal wegen Missbrauchs ermittelt worden. Damals war er noch in einem Krankenhaus im Siegerland. Das spätere Verfahren war jedoch eingestellt worden. Im aktuellen Fall haben die Richter neben der Bewährungsstrafe und dem teilweisen Berufsverbot auch noch ein Schmerzensgeld von 3500 Euro angeordnet.

skyline
ivw-logo