Fall Marvin: Prozess um missbrauchten Jungen startet bald

In einer Woche startet der Prozess um den Fall Marvin: Das hat das Landgericht Bochum jetzt mitgeteilt.

© Sebastian Duda - Fotolia

Der Junge soll zweieinhalb Jahre lang in einer Recklinghäuser Wohnung missbraucht worden sein. Angeklagt ist der 45-jährige Lars H. aus Recklinghausen. Ihm werden 475 Fälle des sexuellen Missbrauchs vorgeworfen. Laut Anklage hat er sich jeden zweiten Tag an dem Kind vergangen. Zwei Mal soll er mit Gegenständen nach dem Jungen geworfen haben, als er sich weigerte, mitzumachen. Marvin war bei einer Polizeikontrolle zufällig im Schrank des Angeklagten gefunden worden. Der Junge war zu Beginn der Taten 13 Jahre alt.


skyline
ivw-logo