Fall Marvin: Verdächtiger sitzt in U-Haft

Der Mann, in dessen Wohnung am Freitag der seit zweieinhalb Jahren vermisste Marvin aus Oer-Erkenschwick gefunden wurde, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Richter hat am Wochenende Haftbefehl erlassen – wegen einer schwerwiegenden Sexualstraftat.

© Danny Meyer - Fotolia

Die Polizei hatte am Freitag die Wohnung des 44-Jährigen auf der Hochstraße in Recklinghausen-Süd durchsucht. Es gab den Verdacht, dass er Kinderpornos besitzt und verbreitet. Dabei sind die Beamten zufällig auf den 15-jährigen Marvin gestoßen, der in einem Schrank kauerte. Wie lange er sich schon in der Wohnung aufgehalten hat – und ob er sexuell missbraucht wurde, dazu hat sich die Polizei weiter nicht geäußert. Die Wohnung wurde mittlerweile komplett leer geräumt. Dort lebte auch der 77-jährige Vater des Verdächtigen – er wurde wieder freigelassen.

skyline
ivw-logo