Falsche Polizisten: Geständnisse erwartet

Im Prozess gegen zwei mutmaßliche Mitglieder einer Bande falscher Polizisten wird es wohl Geständnisse geben. Das haben die Anwälte der beiden Angeklagten angekündigt.

© Sebastian Duda - Fotolia

Das Pärchen aus Dorsten soll drei Senioren um Schmuck und Bargeld im Wert von rund 40.000 Euro gebracht haben. Am ersten Verhandlungstag haben die 32-jährige Frau und ihr zwei Jahre jüngerer Bekannter aber noch nichts zu den Vorwürfen gesagt.

Besonders schlimm hatte es eine 82-jährige Frau aus Dorsten-Wulfen getroffen. Ein Anrufer hatte sich als Polizist ausgegeben und der Seniorin erzählt, dass sie ganz oben auf der Liste einer rumänischen Einbrecherbande stehe. Deshalb solle sie Bargeld und Schmuck lieber der Polizei übergeben – eine Kollegin komme gleich vorbei. Nur eine Stunde später soll die Angeklagte bei der 82-jährigen aufgetaucht sein – allerdings ohne Erfolg. Die Seniorin hatte Verdacht geschöpft. Eine Woche später kamen die Täter jedoch zurück. Sie brachen in die Wohnung ein, bedrohten die Frau mit einem Messer und nahmen Bargeld und Schmuck mit.

skyline
ivw-logo