Festnahme nach lebensgefährlichem Steinwurf

Nach dem lebensgefährlichen Steinwurf auf eine Mutter und ihren kleinen Sohn in Gladbeck hat die Polizei einen Verdächtigen geschnappt. Es handelt sich um einen 15-Jährigen aus Gladbeck. Der Jugendliche soll den Stein vor knapp anderthalb Wochen vom Dach eines leerstehenden Hochhauses geworfen haben.

© Hero - Fotolia

Zu dem Zeitpunkt lief gerade die 45-jährige Frau mit ihrem neun Jahre alten Sohn unten an dem Haus vorbei. Beide hatten großes Glück - der rund ein Kilo schwere Brocken verfehlte sie nur knapp. Was den Jugendlichen zu der Tat getrieben hat, ist nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen versuchten Mordes gegen ihn und hat Haftbefehl beantragt. Ein Jugendrichter brachte ihn aber statt im Gefängnis in einem entsprechenden Jugendhilfe-Heim unter.

skyline
ivw-logo