Frau sticht nach Streit beim Online-Pokern auf Ehemann ein

Eine 55-jährige Frau hat vor Gericht gestanden, dass sie ihn Kirchhellen mit einem Messer auf ihren Ehemann eingestochen hat. Sie steht deshalb seit heute wegen versuchten Mordes vor Gericht.

© Haramis Kalfar - Fotolia

Die Angeklagte war nach ihrer Festnahme offenbar in bester Stimmung. Sie hat auf der Polizeiwache deutsche Schlager gesungen und sich angeblich darauf gefreut, ins Gefängnis zu kommen. „Ich habe alles richtig gemacht“, soll sie einer Polizistin erzählt haben. „Schade nur, dass mein Mann nicht tot ist.“ Die offenbar ziemlich alkoholisierte Frau hatte ihrem Mann nach 34 Jahren Ehe mit einem Messer in die Schulter gestochen und dabei die Lunge verletzt. Zuvor hatte es wieder einmal Streit bei einem Onlinepoker-Spiel gegeben, an dem beide teilgenommen hatten.


skyline
ivw-logo