Freispruch nach Messerstichen

Im Prozess um eine Messerattacke in Marl ist der Angeklagte freigesprochen worden. Wie uns die Richterin am Amtsgericht sagte, konnten sich weder das Opfer, noch der 29-jährige Beschuldigte an die Tat erinnern.

© Martina Berg - Fotolia

Deshalb musste sie zu seinen Gunsten urteilen. Der Marler soll letztes Jahr im Februar nachts auf dem Lipper Weg mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen haben. Der Mann wurde dadurch schwer verletzt. Beide sollen sich von früher kennen.

skyline
ivw-logo