Haftstrafe nach Angriff auf Freundin und Polizisten

Ein Mann aus Herten hat seine Ex-Freundin verprügelt und einen Polizisten mit einem Messer angegriffen. Dafür muss er jetzt für drei Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Das haben die Richter am Bochumer Landgericht entschieden.

© Photo Feats - Fotolia

Der 32-Jährige war ausgerastet, weil seine Freundin ihn verlassen wollte. Er würgte die Frau und schlug auf sie ein bis sie fast bewusstlos war. Als sie am Boden lag, stellte er seinen Fuß auf ihren Hals, laut der Richter sei das lebensbedrohlich gewesen. Ein Nachbar rief die Polizei. Als die kam, bedrohte der Hertener die Beamten mit einem Messer und bewarf sie mit einem Meerrettich. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, um ihn festzunehmen.

skyline
ivw-logo