In den Kitas fehlen tausende Erzieher

In unseren Kitas fehlen Erzieher. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat ausgerechnet, dass es in den Kindergärten in NRW 15.000 Fachkräfte zu wenig gibt.

© BlueOrange Studio - Fotolia

Die Gewerkschaft fordert, dass sich rein rechnerisch ein Erzieher niemals um mehr als drei Kinder unter drei Jahren kümmern sollte. Im Moment kommen aber auf eine Fachkraft 3,7 Kinder. Das sei zu viel, darunter leide die Qualität. Die Landesregierung hält dagegen: Man habe schon jede Menge unternommen, um die Situation in den Kitas zu verbessern, auch in Sachen Personal.


Problem ist, dass es immer mehr Kinder im Kindergartenalter gibt, in vielen Städten reichen die vorhandenen Plätze nicht mehr aus. Das kennen auch die Städte hier im Vest: In Marl haben zum Start des neuen Kita-Jahres am 1. August 381 Plätze gefehlt. Fast alle Städte müssen deshalb vorhandene Kitas erweitern oder neue bauen.


skyline
ivw-logo