Kameras in A43-Baustelle helfen Feuerwehr bei Einsätzen

Seit drei Monaten hängen in der A43-Baustelle in Recklinghausen sechs Webcams. Sie sollen vor allem Feuerwehr und Polizei helfen, schneller zu Unfällen zu kommen.


© pixabay

Der Notruf geht ein, die Feuerwehrleute laufen zu den Wagen - und fahren los. Von der Kreisleitstelle bekommen sie auf dem Weg Infos, wo genau der Unfall passiert ist. So kann der Rettungswagen den sinnvollsten Weg in die A43-Baustelle fahren. Ein Schritt in die richtige Richtung, heißt es von der Feuerwehr. Nach wie vor wird zusammen mit Straßen NRW für jeden Bauabschnitt überlegt, was gemacht werden muss, damit die Rettungskräfte Unfallopfern schnell helfen können. Mit den Webcams kann sich übrigens auch jeder live anschauen, was gerade auf der Autobahn los ist - zum Beispiel am Kreuz Recklinghausen oder an der Abfahrt Hochlarmark.



Die Kameras findet Ihr auf www.verkehr.nrw

Im Menü auf "Meldungen nach BAB" klicken und dann "Webcams" auswählen.

skyline
ivw-logo