Kampfhunde immer unbeliebter

In Dorsten gibt es immer weniger sogenannte Kampfhunde. Aktuell sind 36 gefährliche Hunde oder Hunde bestimmter Rassen angemeldet.

Hund Tier Haustier
© Pixabay

Vor 13 Jahren waren es noch 100 Hunde mehr. Das steht in einem Bericht für den Haupt- und Finanzausschuss am Nachmittag. Der Grund für den Rückgang liegt in der Einführung der höheren Steuersätze für diese Hunde. Für Rassen wie Bullterrier oder Pit Bulls muss in Dorsten 432 Euro und somit viermal mehr gezahlt werden als für normale Hunde. Eine Erhöhung ist für nächstes Jahr nicht geplant. 2020 will die Stadt Dorsten aber eine Hundezählung durchführen.

skyline
ivw-logo