Könnte Prozess wegen 62-fachem Missbrauch vorerst platzen?

Der Prozess wegen 62-fachem Missbrauchs in Datteln könnte länger dauern als gedacht. Das meldet die Dattelner Morgenpost.

© rcfotostock - stock.adobe.com

Weil eine Schöffin erkrankt ist und bereits an drei Verhandlungen nicht teilnehmen konnte, droht der Prozess vorerst zu platzen. Einem 55-jährigen Briefzusteller wird sexueller Missbrauch in 62 Fällen vorgeworfen. Er ist geständig, allerdings muss der Prozess spätestens Januar kommenden Jahres fortgesetzt werden, sonst muss die Verhandlung erst neu besetzt werden.

skyline
ivw-logo