Millionen-Hilfen für Apotheker-Opfer

Das Land NRW will Betroffenen des Bottroper Apothekerskandals insgesamt zehn Millionen Euro zur Verfügung stellen.

© benicoma - stock.adobe.com

Die Mittel sollen die persönliche Notlage wenigstens ein Stück weit abmildern, so NRW-Gesundheitsminister Laumann. Betroffene oder Hinterbliebene können eine einmalige Zahlung in Höhe von 5000 Euro beantragen. Ein Bottroper Apotheker hatte jahrelang Krebsmedikamente hergestellt und gepanscht. 2018 war er zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt und mit einem lebenslangen Berufsverbot belegt worden

skyline