Mordkommission ermittelt nach scheinbar tödlichem Nachbarschaftsstreit

Nach einem scheinbar tödlichen Nachbarschaftsstreit in Datteln ermittelt jetzt die Mordkommission, wie es zu der Tat kommen konnte. Eine Frau war gestern Mittag tot in ihrer Dachgeschosswohnung an der Holtbredde entdeckt worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass ihr Nachbar etwas damit zu tun hat - er wurde festgenommen.

Ein Absperrband der Polizei in Nahaufnahme (Symbolbild).
© VRD/Fotolia.com

Noch ist völlig unklar, wie die Frau ums Leben kam, worum es bei dem Streit ging und warum es anschließend in ihrer Wohnung brannte. Wollte der Nachbar vielleicht damit Spuren beseitigen? Alles Fragen, die nun die Ermittler klären müssen. Eine Zeugin hatte gestern die Polizei gerufen, weil sie gehört hatte, wie sich der Mann und die Frau lautstark stritten. Als die Beamten vor Ort eintrafen, zogen bereits dichte Rauchwolken aus der Wohnung. Bei den Löscharbeiten entdeckte die Feuerwehr dann die tote Frau. Und auch ihr Nachbar wurde verletzt aufgefunden. Das Wohnhaus ist nach dem Brand unbewohnbar.

skyline
ivw-logo