Mordprozess gegen Obdachlosen startet

Vor Gericht geht es heute um einen brutalen Mord in Recklinghausen. Ein Obdachloser soll sich vor einem Jahr mit einem Mann um Drogen gestritten haben.

© Gina Sanders - Fotolia

Laut Anklage fesselte der 40-Jährige sein Opfer, verbrannte ihn mit einer heißen Glühbirne im Gesicht und erschlug ihn mit einer Stehlampe, sodass er verblutete. Die Tat passierte in einer Wohnung auf der Hohenzollernstraße. Dem Obdachlosen droht lebenslange Haft.

skyline
ivw-logo