Mutmaßliche Vergewaltiger wechseln Schule

Im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau in Mülheim wechseln die Verdächtigen alle die Schule. Das hat die Stadt mitgeteilt.

© Dmitry Vereshchagin - Fotolia

Ermittelt wird gegen drei 14-Jährige, die Anfang Juli eine junge Frau in einem Waldstück vergewaltigt haben sollen. Einer von ihnen soll sich auch schon vorher an der Frau vergangenen haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Laut Polizei haben alle Mülheimer Tatverdächtigen die bulgarische Staatsbürgerschaft. Auch gegen zwei 12-Jährige war in dem Zusammenhang ermittelt worden - das wurde aber wegen gesetzlich festgelegter, altersbedingter Schuldunfähigkeit eingestellt. Aber auch sie werden die Schule wechseln.

skyline
ivw-logo