Nach 50 Jahren Planung: Baustart der B474n

Seit 50 Jahren ist sie in Planung - heute startet dann tatsächlich der Bau der B474n, der wohl umstrittensten Bundesstraße im Vest. Um 10.30 Uhr ist in Datteln Spatenstich mit NRW-Verkehrsminister Wüst.


© Straßen NRW

Als erstes wird ein vier Kilometer langes Teilstück auf Dattelner Stadtgebiet gebaut. Das dauert bis zu vier Jahre. Danach soll die Bundesstraße dann noch über Waltrop bis nach Dortmund verlängert werden. Gebaut wird sie aus zwei Gründen: Zum einen soll sie dafür sorgen, dass weniger Autos durch die Dattelner Innenstadt fahren. Zum anderen soll sie Hauptzufahrtsstraße zum neuen Industriegebiet NewPark werden. Problem ist, dass die B474n durch Wälder und Wiesen verläuft. Umweltschützer hatten deshalb immer wieder geklagt, es gab 10 Jahre lang Streit vor sämtlichen Gerichten. Die Baukosten liegen bei 100 Millionen Euro.

skyline
ivw-logo