Nach Kreisliga-Schlägerei: Mannschaft tritt nicht mehr an

Nach der Massenschlägerei in der Kreisliga hat Herta Recklinghausen Konsequenzen gezogen: Der 1. Vorsitzende ist zurückgetreten - und mit ihm gleich die ganze 1. Mannschaft.

© Manuel Schönfeld - Fotolia

Das schreibt die Recklinghäuser Zeitung. Schon am Sonntag im Derby gegen Hochlar werde man nicht mehr antreten. Der Vorsitzende sagte der Zeitung, er habe nach dem Vorfall am letzten Wochenende in Vinnum Morddrohungen bekommen. Das wolle er sich nicht mehr länger antun. Spieler und Fans von Herta Recklinghausen waren nach Schlusspfiff auf ihre Gegner losgegangen, es gab acht Verletzte.

skyline
ivw-logo