Nach SEK-Einsatz: Verdächtiger wieder frei

Der Mann, der am Freitag vom SEK aus seiner Erkenschwicker Wohnung geholt wurde, ist wieder frei. Es gebe nicht genug Gründe, ihn weiter festzuhalten, hieß es von der Polizei.

Polizei - Symbolbild
© Alex Talash

Das Spezialeinsatzkommando war ausgerückt, nachdem an der Knappenstraße Schüsse gefallen waren. Der 22jährige soll mehrfach auf das Auto seiner Nachbarin geschossen haben. In seiner Wohnung wurden weitere Waffen und kleine Metallkugeln gefunden, die zu den Dellen im Auto passen. Außerdem wurde ein Kampfhund beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht. Das Motiv des Mannes ist unklar. Die Ermittlungen gehen weiter.

skyline
ivw-logo