Neustart im Prozess um Mordfall Schalla

Neue Runde im Prozess um den Mord an der Dortmunder Schülerin Nicole-Denise Schalla: Nach monatelanger Pause beginnt die Verhandlung heute von vorne - der Angeklagte aus Castrop-Rauxel kommt als vorerst freier Mann in den Gerichtssaal.

© André Hirtz / FUNKE Foto Services

Ralf H. war vor rund zwei Wochen überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das hatte das Oberlandesgericht Hamm entschieden. Als Begründung hieß es, der Prozess dauere schon zu lange. Begonnen hatte das Verfahren 2018. Anfang dieses Jahres war es dann geplatzt, weil die Richterin schwer erkrankte. Und auch der Neustart hatte sich aus verschiedenen Gründen immer wieder verschoben. 1993 soll der Angeklagte die 16-Jährige überfallen und ermordert haben. Er selbst bestreitet weiter die Tat.

skyline